05.05.2013

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase

Die heiße Phase des Wahlkampf war nicht nur klimatisch zu verstehen. Bei schönstem Wetter haben die GRÜNEN heute mit dem Straßenwahlkampf begonnen damit nach der Kommunalwahl am 26. Mai Reinfeld GRÜNER wird.

Dabei stießen die Spitzenkandidaten Ines Knoop-Hille und Dietmar Gosch auf großes Interesse bei den Reinfelder Bürgerinnen und Bürgern, woraus sich viele spannende Diskussionen entwickelten. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Themen Verkehrskonzept, Stadtentwicklung, Energie und Klimaschutz und besonder aktuell der Zustand der Reinfelder Forsten.

Themenübergreifend wurde aber in den Gesprächen geäußert, dass man sich von Politik und Verwaltung unzureichend informiert fühlt. An diesem Punkt stießen die GRÜNEN mit ihrer Forderung nach mehr Transparenz auf offene Ohren und viel Zustimmung.

Ebenso wichtig wie das Vermitteln von GRÜNEN Ideen waren den GRÜNEN KandidatInnen aber auch die Ideen, Wünsche und Kritik der Reinfelder Bürgerinnen und Bürger zu erfahren. Auf der bereit stehenden Plakatwand konnten Wünsche, Anregungen und Kritik notiert werden, wovon reger Gebrauch gemacht wurde. Die Reinfelder GRÜNEN werden sich dieser Themen ernsthaft und intensiv annehmen, damit in Reinfeld eine Politik von den Menschen für die Menschen gemacht wird.

URL:http://gruene-reinfeld-nordstormarn.de/startseite/startseite-volltext/article/der_wahlkampf_geht_in_die_heisse_phase/