13.02.2014

Großes Interesse an veganer Ernährung

Globale Gerechtigkeit, Tierethik, Klimaschutz, Gesundheit – es gibt viele Gründe sich mit veganer Ernährung zu beschäftigen. Das zeigten auch die Wortbeiträge des bunt gemischten Publikums beim gut besuchten Vortragsabend der Grünen am 11. Februar im Gasthaus Bolande. Während des spannenden Vortrags von Erik Sachtleber wurden all diese Aspekte beleuchtet und der vegane Lebensstil erläutert. Wie er praktizieren die meisten Veganer einen insgesamt bewussten Lebensstil mit gesunder Ernährung, Sport und einem ausgeprägten Umweltbewusstsein. Erik Sachtleber, der seit sieben Jahren vegan lebt, überzeugte durch Lebendigkeit und komplexes Fachwissen, ohne dogmatisch zu sein. Unterstützt wurde er in seinem Vortrag von der Agrarwissenschaftlerin Magdalena Ohm, die den Abend für die Grünen Nordstormarn und Reinfeld organisiert hatte.

Nach dem Vortrag waren aber noch lange nicht alle Fragen beantworte, so dass sich unter den 25 Gästen ein rege Diskussion über den veganen Lebensstil entfaltete.

Dabei ging es einerseits um ganz praktische Fragen wie „Wird das nicht einseitig und langweilig?“ oder „Ist das nicht sehr kompliziert?“ Die Antwort von Erik Sachtleber war verblüffend einfach: „Nein, man muss bloß die tierischen Produkte weglassen.“ Veganer unter den Gästen räumten aber ein, dass der Weg durch den Supermarkt schon recht kurz wird.

Es wurde aber auch intensiv auf die berechtigten Fragen nach der gesundheitlichen Auswirkungen veganer Ernährung eingegangen. Credo der anwesenden Fachleute und praktizierenden Veganer war, dass natürlich, wie bei jeder anderen Ernährungsform auch, auf vielseitigen und ausgewogene Nahrung und die ausreichende Aufnahme von Vitamin B12 und Eisen zu achten sei. Dann sei der vegane Lebensstil gesund, wie auch der Berufsverband amerikanischer Ernährungswissenschaftler bestätigt.

„Das Image vom blassen und lahmen Veganer lässt sich nicht mehr aufrecht erhalten“, kommentierte die studierte Ernährungswissenschaftlerin und Fraktionsvorsitzende der Reinfelder Grünen, Ines Knoop-Hille, den spannenden Abend. „Der moderne Veganer ist fit, gesund und tut nebenbei noch etwas für unsere Umwelt, wie man an unserem Referenten sehen kann.“

Am Büchertisch konnte das Publikum am Ende der Veranstaltung noch stöbern. Tolle Rezeptideen und Hintergundinformationen sind auch im Internet zu finden, z.B. unter Laubfresser.de und veggi.es. Und Reformhaus und Bioladen beraten gern über Produkte, die man vielleicht noch nicht so kennt.

Da die Veranstaltung auf so großes Interesse gestoßen ist und Lust auf Praxis gemacht hat, wird es demnächst einen gemeinsamen Kochabend mit veganen Köstlichkeiten geben. Nussmuse, Hafermilch, Hülsenfrüchte und viel frisches Obst und Gemüse kommen dann auf den Tisch und sollen zeigen: vegane Ernährung ist keine Einschränkung, sondern eine Bereicherung unserer täglichen Ernährung. Der genaue Termin wird auf der Website, in den sozialen Medien der Grünen Reinfeld sowie in der Presse bekannt gegeben.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zu diesem Thema, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.

Bilder in hoher Auflösung: Bild 1, Bild 2

URL:http://gruene-reinfeld-nordstormarn.de/startseite/startseite-volltext/article/grosses_interesse_an_veganer_ernaehrung/